© 2019 by ImPULSe Coaching.

Reaching Out an der Sonne

Warum ein Coaching?

Viele Menschen vertrauen einem Profi.

Extremes Tempo, permanenter Wandel - vieles beeinträchtigt unser privates und berufliches Umfeld.

 

Wir kommen mit den Veränderungen in unserem Leben nicht hinterher. Irgendwann fühlen wir uns überfordert und orientierungslos, der ständige Druck nimmt zu. 

 

Viele Menschen suchen nach Wege, die Veränderungen zu verstehen und im Griff zu halten.

Es geht heutzutage nur noch selten um Grundbedürfnisse, sondern um die Bewältigung von Sinnkrisen.

In einem Coaching bekommen wir die Chance unser Möglichkeiten auszuloten.

Coaching ist heute gesellschaftlich akzeptiert.

Wie viele Menschen haben vor 15 Jahren einen Coach aufgesucht?

Coaching heißt: Es geht um die Auseinandersetzung mit den eigenen Themen, Wahrnehmungen und inneren Konflikten.

 

Erst mal bringt das für viele Menschen große Ängste mit. Verständlich.

Vertrauen und Verschwiegenheit eines Coaches sind die Basis.

 

Die Gesellschaft hat heute mehr Offenheit und Konfliktbewusstsein für solche Themen.

Stress, Mobbing, Burnout und Dinge, die uns glücklich macht: alles wird deutlicher angesprochen. 

Deshalb entscheiden sich viele Menschen für ein Coaching.

 

Hier werden sie gehört und finden Orientierung.

Informationen zum Coaching

Wer weiß, was in erwartet, kann sich leichter darauf einlassen.

Was ist Coaching?

Coaching unterstützt die Menschen bei Veränderungen, inneren Konflikten und Spannungen im Beruf.


Im( Einzel-)gespräch werden mit dem Coachee gemeinsam nach Lösungen gesucht. Es finden mehrere Termine / Einzelcoachings statt. So können sich beide kennen lernen, gegenseitiges Vertrauen aufbauen und einen lösungsorientierten Dialog führen.

Ein Coach kann keine Wunder bewirken. Ein Termin = alles erledigt, das ist unrealistisch. 

Der Coach durchweg eine beratende und anleitende Funktion. Das Ziel : Klarheit, Struktur und Richtung geben.


Systemisches Coaching.

Der gesamte Kontext wird lösungsorientiert betrachtet. Die Persönlichkeit des Individuums, das familiäre und berufliche Umfeld.

Wie hilft ein Coaching?

Ziel des Coachings kann z. B. Konflikte zu überwinden sein. Dieser Konflikt wird in Zusammenarbeit mit dem Coach gelöst. Frage-, Gesprächstechniken und im Konfliktmanagement gehören zur Ausbildung eines Coaches.  Seine Methoden wirken individuell für jeden Menschen und zielführend. Der Coachee wird geleitet und begleitet.


Ein Coaching hilft:

  • das eigene Selbstwertgefühl zu verbessern

  • die eigenen fachlichen, methodischen und sozialen Stärken und Schwächen zu erkennen

  • die eigenen beruflichen Ziele zu definieren

  • Handlungskompetenz, Entscheidungsstärke und Resilienz zu gewinnen

  • die eigenen Defizite und Hürden für die berufliche Weiterentwicklung zu erkennen

  • in professioneller Begleitung Strategien und Lösungen zur Beseitigung der persönlichen Hürden zu finden

  • einen Neuanfang zu starten

Coaching gibt jedem Raum und Zeit, sich mit sich selbst zu beschäftigen, Selbsterkenntnisse zu treffen. Zu lernen, besser mit eigenen Konflikten, Gefühlen und Wahrnehmungen umzugehen. 


Coaching öffnet den Blick auf sich und andere, stärkt das eigene Selbstwertgefühl, entwickelt Lösungsstrategien in Konfliktsituationen und schafft Klarheit für neue Wege.

Was ein Coaching nicht ist

Kein Training: 

Trainer vermitteln Fachwissen und hilft konkrete Fähigkeiten in einem Themengebiet zu entwickeln. Die Inhalte stehen im Fokus.

Im Coaching geht es nicht um die Vermittlung von Wissen, sondern um das Arbeiten an Problemen und Perspektiven. Im Zentrum steht der Mensch.


Kein Antworten-Vorgeben: 

Ziel des Coachings ist es, Unterstützung zu geben, damit Sie ihre eigenen Antworten finden. Diese Lösungen werden mit Ihnen individuell erarbeitet. Das Coaching dient der individuellen Orientierung für die Zukunft.

Keine Therapie: 

Manchmal greifen die Probleme etwas tiefer. An sich dient der Coach als Berater. Therapiebedarf wird vielleicht erkannt und an Fachpersonen weitergegeben.